Tor-alf´s Seiten: Reisen nach Irland 1/3

Großbritanien Karte

Irland Fahne

weiter

Irland Linie

Faszination Irland

Jeder hat seinen eigenen Geschmack. Ein Land nach meinem Geschmack ist Irland. Zum ersten und hoffentlich nicht zum letzten Mal im Mai 1998 besucht. Mai - das ist statistisch der Monat mit der geringsten Regenwahrscheinlichkeit in Irland. Wetterfest sollte man trotzdem reisen. Schauer - meist heftig aber kurz - kommen vor. Wer damit rechnet und darauf vorbereitet ist, der genießt die Schönheiten des Landes.

Keine Angst vorm Linksverkehr

Mein Tipp: Mit dem Flugzeug hin reisen und vor Ort ein Auto mieten. Das verkürzt die Anfahrt enorm. Natürlich kommt man auch mit eigenem Auto über Fähren nach Irland. Aber das kostet wertvolle Zeit. Und außerdem sitzt du dann im Fahrzeug auf der falschen Seite!

Denn in Irland gilt Linksverkehr! Beim ersten Mal sehr gewöhnungsbedürftig. Am besten, du hast einen ruhigen Beifahrer an Bord, der dir in den ersten Tagen immer wieder auf die "richtige", die linke Straßenseite scheucht! Der Verkehr ist vielleicht in Irland nicht so stark wie bei uns, in der Hauptstadt Dublin hilft dir das aber nicht. Hier fährst du in mehreren

Irland: Glendalough
Foto: Die Rundtürme (hier in Glendalough) als alte Verteidigungsanlage findest du oft in Irland. 

Spuren - wie in Berlin oder anderen Metropolen - aber halt auf der linken Seite! Das kann spätestens in den immer wieder auftauchenden "roundabouts" - dem Kreisverkehr (links rum auf mehreren Fahrspuren!) - hektisch werden. Aber - was Wunder - die Iren sind nicht so genervte Autofahrer wie wir Deutschen und nehmen  Rücksicht, wenn sie durch das extra erkennbare Miet-Auto-Kennzeichen sehen, "aha, Vorsicht: Hier sind Touristen unterwegs!".

Irland Linie

hochweiter